|

Kommandant von Auschwitz: Rudolf Höß, seine Folter und seine erzwungenen Geständnisse

Band 35 unserer angesehenen bzw. von der Orthodoxie gefürchteten Serie Holocaust Handbücher über die Lügen und Übertreibungen des Auschwitz-Kronzeugen Rudolf Höß, dem vormaligen Kommandanten dieses berüchtigten Lagers, ist seit heute als gedrucktes Buch und als herunterladbares e-Buch (PDF, ePub, Kindle) erhältlich:

C. Mattogno, R. Höß, Kommandant von Auschwitz

Von 1940 bis 1943 war Rudolf Höß Kommandant des berüchtigten Lagers Auschwitz. Nach dem Krieg wurde er von den Briten verhaftet. In den darauf folgenden 13 Monaten bis zu seiner Hinrichtung machte er 85 verschiedenartige Darlegungen, worin er seine Teilnahme am “Holocaust” gestand. Diese Studie analysiert sie alle, indem Höß’ Behauptungen auf gegenseitige Widerspruchsfreiheit geprüft und mir etablierten geschichtlichen Tatsachen verglichen werden. Die Ergebnisse sind erhellend…

Erfahren Sie mehr…

468 Seiten, Paperback, PDF und ePub

 

Similar Posts