Auschwitz: Nackte Fakten

Eine Erwiderung an Jean-Claude Pressac

Der französische Apotheker J.-C. Pressac veröffentlichte zwei Bücher über Auschwitz, die von etablierter Wissenschaft und den Massenmedien als endgültige Widerlegung revisionistischer Argumente hochgejubelt wurden. Dieses Buch offenbart die massiven Schwachpunkte und unglaublichen Mängel von Pressacs unwissenschaftlicher Arbeit. Zweite, revidierte Auflage mit neuem Vorwort.

Mehr lesen

Spanne Preis/#
1 - 1 0,00
2 - 2 0,00
3 - 3 0,00
4 - 4 0,00
5 - 5 0,00
6 - 7 0,00
8 - 10 0,00
11 - 15 0,00
16 - 20 0,00
21 - 30 0,00
31 + 0,00

Beschreibung

Mit zwei größeren Werken über das Konzentrationslager Auschwitz hat der französische Apotheker Jean-Claude Pressac versucht, die Revisionisten mit ihren eigenen technischen Methoden zu widerlegen. Während sein erstes Buch über Technik und Betrieb der Gaskammern in Auschwitz recht unbekannt blieb, wurde sein zweites Werk Die Krematorien von Auschwitz vom Establishment über den Klee gelobt. Man verkündete damit den Endsieg über die Revisionisten. Man hatte jedoch die Rechnung ohne die Revisionisten gemacht…

In Auschwitz: Nackte Fakten werden Pressacs Werke von führenden revisionistischen Forschern einer ausführlichen und verheerenden Kritik unterzogen. Obwohl Pressac anzurechnen ist, dass er wichtiges Quellenmaterial erstmalig zugänglich machte, beweist diese Analyse, dass Pressacs Schriften die revisionistischen Argumente nicht widerlegen konnten. Er verletzte zu viele wissenschaftliche Prinzipien. So genügt Pressacs Interpretation vieler Quellen weder formell noch inhaltlich wissenschaftlichem Standard:

  • Er behauptet Dinge, die er nicht beweist oder die gar den Beweisen entgegenlaufen.
  • Er unterstellt Dokumenten Inhalte, die sie nicht haben.
  • Er ignoriert alle Gegenargumente.

Noch wichtiger ist jedoch, dass er der „Technik“ der strittigen Massenmorde keinerlei Beachtung schenkte, obwohl seine Bücher gerade das behaupten:

  • Weder enthalten seine Bücher Bezüge auf technische oder naturwissenschaftliche Literatur,
  • noch findet man bei ihm irgendwelche technischen Überlegungen.

Tatsächlich offenbart er eine derart krasse technische Inkompetenz, dass man seine Werke eher als Roman einordnen müsste denn als sachliches Geschichtsbücher. Trotz dieser Defizite wird Pressac vom Establishment immer noch als Retter des Auschwitz-Holocaust gepriesen.

Pressac zweites Buch erschien in Französisch, Deutsch, Englisch, Portugiesich, Italienisch und Norwegisch. Es wird auch im 21. Jahrhundert noch mit betrügerischer Absicht als Wunderwaffe gegen den Revisionismus angepriesen. Auschwitz: Nackte Fakten ist ein unentbehrliches Standardwerk für jeden, der gegen die Lügen und Halbwahrheiten der etablierten Wissenschaft argumentieren will.

Mit Beiträgen von Germar Rudolf, Serge Thion, Robert Faurisson und Carlo Mattogno. Zweite, revidierte Auflage mit einem neuen Vorwort.

Zusätzliche Information

Gewicht 353 g
Größe 9 × 6 × 0,57 in
Format

Festeinband, kartoniert, eBuch (PDF-Datei), eBuch (ePub-Datei)