Das Drama der Juden Europas

8,0023,00

Revisionistischer Klassiker des französischen Vaters des Revisionismus. Erwiderung auf das 1961er Buch „Die Vernichtung der europäischen Juden“ von Raul Hilberg. Analyse von Verfahrensweise und Beweisen, wie die Aussagen von Rudolf Höß, Miklos Nyiszli und Kurt Gerstein, sowie statistische Untersuchungen zur 6-Millionenzahl… leicht korrigierte Neuauflage von 2018 mit einleitendem Vorwort von G. Rudolf.

Mehr lesen

Spanne Preis/#
1 - 1 8,00
2 - 2 7,60
3 - 3 7,36
4 - 4 7,20
5 - 5 7,04
6 - 7 6,88
8 - 10 6,72
11 - 15 6,56
16 - 20 6,40
21 - 30 6,20
31 + 6,00
Artikelnummer: bDrama Kategorien: ,

Beschreibung

Ein revisionistischer Klassiker des bekannten französischen Vaters des Revisionismus, dem ehemaligen Insassen der KL Buchenwald und Dora-Mittelbau und Mitglied der französischen Resistance Paul Rassinier. Anlass zur Abfassung dieses erstmals 1965 erschienenen Buches war das 1961 veröffentlichte Werk des jüdischen Politologen Raul Hilberg Die Vernichtung der europäischen Juden. Der Historiker Rassinier analysiert Hilbergs Verfahrensweise sowie einige wenige von Hilbergs Beweisen, nämlich die Aussagen bzw. Dokumente von Martin Niemöller, Anne Frank, Rudolf Höß, Miklos Nyiszli und Kurt Gerstein. Im dritten Teil seines Buches stellt Rassinier statistische Untersuchungen über die angeblichen 6 Millionen Opfer an, die ersten sachlichen Untersuchungen zu diesem Thema überhaupt. Hilbergs Werk wuchs in den folgenden Jahrzehnten an Ansehen und Umfang enorm an, während Rassiniers Kritik mit eisigem Schweigen übergangen wurde.

Neu gesetzte, leicht korrigierte Auflage mit einem einleitenden Vorwort von Germar Rudolf.

Zusätzliche Information

Gewicht 318 g
Größe 9 × 6 × 0,51 in
Format

Festeinband, kartoniert, eBuch (PDF-Datei), eBuch (ePub-Datei)