Die Lager der „Aktion Reinhardt“: Treblinka, Sobibór, Bełżec.

Gräuelpropaganda, archäologische Forschung, zu erwartende Sachbeweise

Als Aktualisierung und Erweiterung der Bände 8, 9 und 19 dieser Reihe konzentriert sich diese Studie in ihrem ersten Teil auf Zeugenaussagen, die während des Krieges und in der unmittelbaren Nachkriegszeit aufgezeichnet wurden, und zeigt so, wie der Mythos der „Vernichtungslager“ entstand. Der zweite Teil dieses Buches bringt uns auf den neuesten Stand der verschiedenen archäologischen Bemühungen, die von Mainstream-Wissenschaftlern unternommen wurden, um zu beweisen, dass der Mythos, der auf Zeugenaussagen ruht, wahr ist. Der dritte Teil vergleicht die Ergebnisse des zweiten Teils mit dem, was wir erwarten sollten, und offenbart die Kluft, die zwischen den archäologisch bewiesenen Fakten und den mythologischen Erfordernissen besteht.

Mehr lesen

Spanne Preis/#
1 - 1 0,00
2 - 2 0,00
3 - 3 0,00
4 - 4 0,00
5 - 5 0,00
6 - 7 0,00
8 - 10 0,00
11 - 15 0,00
16 - 20 0,00
21 - 30 0,00
31 + 0,00

Artikelnummer: bA1D1 Kategorien: , ,

Beschreibung

Als Aktualisierung und Erweiterung der Monographien, die über die angeblichen nationalsozialistischen Vernichtungslager Treblinka, Sobibór und Bełżec geschrieben wurden (Bände 8, 9 und 19 der Holocaust Handbücher), enthält diese Studie alle wesentlichen Informationen über alle drei Lager und analysiert viele neue Informationen.

Der erste Teil dieser Studie zitiert und diskutiert zahlreiche Zeugenaussagen, die während des Zweiten Weltkriegs und der unmittelbaren Nachkriegszeit aufgezeichnet wurden, und zeigt so, wie der Mythos der „Vernichtungslager“ entstanden ist. Insbesondere die Kapitel über Sobibór und Treblinka enthalten zahlreiche frühe Zeugenaussagen über die behaupteten Vernichtungsaktivitäten der Lager der Aktion Reinhardt, von denen viele in früheren revisionistischen Werken zu diesem Thema nicht zitiert, geschweige denn diskutiert wurden.

Der zweite Teil dieses Buches bringt den Leser auf den neuesten Stand der verschiedenen archäologischen Bemühungen, die von Mainstream-Wissenschaftlern in ihrem Versuch unternommen wurden, herauszufinden, was genau in diesen Lagern geschah – oder besser gesagt, in ihrem Versuch zu beweisen, dass der auf Kriegs- und Nachkriegszeugnissen basierende Vernichtungsmythos wahr ist.

Der dritte Teil vergleicht die Ergebnisse des zweiten Teils mit dem, was wir erwarten sollten, und offenbart die Kluft, die zwischen archäologisch bewiesenen Fakten und mythologischen Anforderungen besteht.

Zusätzliche Information

Gewicht 571 g
Größe 9 × 6 × 0,88 in
Format

Festeinband, kartoniert, eBuch (PDF-Datei), eBuch (ePub-Datei)