Was nun, Odysseus?

8,0016,00

Ein Ergänzungsband zur „Lüge des Odysseus“ mit einem Vortragstext Paul Rassiniers, einer Diskussion der Nachkriegsaufzeichnungen von Rudolf Höß und einer allgemeinen Diskussion der „Gaskammerfrage“.

Mehr lesen

Spanne Preis/#
1 - 1 8,00
2 - 2 7,60
3 - 3 7,36
4 - 4 7,20
5 - 5 7,04
6 - 7 6,88
8 - 10 6,72
11 - 15 6,56
16 - 20 6,40
21 - 30 6,20
31 + 6,00
Artikelnummer: bWasOdyss Kategorien: , ,

Beschreibung

Der erste Teil des vorliegenden Buches besteht aus einem Vortragstext, den Paul Rassinier im Frühjahr 1960 in Deutschland in etwa 15 deutschen Städten hielt und der eine Zusammenfassung jener Argumente enthält, die er in seinem Erstlingswerk Die Lüge des Odysseus entwickelt hatte, und sein im zweiten Teil abgedruckter Brief an Eugen Kogon baut darauf auf.

Der dritte Teil des vorliegenden Buchs wurde inspiriert durch die anno 1959 in französischer Übersetzung erschienenen Nachkriegsaufzeichnungen von Rudolf Höß, dem vormaligen Lagerkommandanten von Auschwitz, während der vierte Teil versucht, das Problem der vermeintlichen Menschengaskammern des Dritten Reiches auf einer breiteren Basis zu untersuchen. Dieser Teil wurde später weiterentwickelt und erschien dann als zweites Kapitel in Rassiniers Spätwerk Das Drama der Juden Europas. Rassiniers Ausführung zu Höß’ Behauptungen sowie zur Gaskammerfrage werden in Fußnoten kritisch begleitet, um den Leser auf den gegenwärtigen Forschungstand zu bringen.

Für diese Neuauflage wurde der deutsche Text erstmals auf den Stand der revidierten und korrigierten französischen Auflage gebracht, die ein Jahr später erschien als die deutsche Erstauflage von 1960.

Zusätzliche Information

Gewicht 215 g
Größe 9 × 6 × 0,35 in
Format

Festeinband, kartoniert, eBuch (PDF-Datei), eBuch (ePub-Datei)